Meditation: Die besten Zitate für mehr Achtsamkeit und innere Ruhe4 min read

Anlässlich meines Selbstexperiments und den Erfahrungen aus inzwischen über 400 Tagen Meditation habe ich für dich hier 21 inspirierende Zitate zur Meditation zusammengesucht, die dir dabei helfen sollen, in Stress zu entspannen und sofort mehr Achtsamkeit und innere Ruhe zu finden.

Wem könntest du mit diesem Artikel helfen? Teile ihn gerne 🙂 


„Meditation bringt uns in Berührung mit dem, was die Welt im Innersten zusammenhält.“
– Johann Wolfgang von Goethe

„Meditation bedeutet Weisheit. Mangelnde Meditation bedeutet Ignoranz. Wisse, was dich vorbringt oder hemmt.“
– Buddha

„Meditation ist eine Methode, deinen Geist zu trainieren, so zu funktionieren, wie er sollte.“
– Robin Sharma

„Wenn man einfach dasitzt und beobachtet, merkt man, wie ruhelos der Geist ist. Wenn man versucht, ihn zu beruhigen, wird es nur noch schlimmer. Mit der Zeit wird er jedoch ruhiger, und wenn dies geschieht, bleibt Raum, subtilere Dinge zu hören – das ist der Moment, in dem die Intuition sich entfaltet, man Dinge klarer sieht und mehr der Gegenwart verhaftet ist. Der Geist arbeitet langsamer, und man erkennt eine enorme Weite im Augenblick. Man sieht so viel, was man bereits hätte sehen können.“
– Steve Jobs

„Alle guten Handlungen haben ihren Anfang in guten Gedanken.“
– Swami Sivananda

„Durch Meditation über die wahre Natur des Geistes reinigen wir störende Gedanken und Gefühle.“
– Dalai Lama

„Wahre Meditation ist, die Manipulation unserer Erfahrung beiseite zu lassen.“
– Adyashanti

„Was war der beste Moment deines Tages? Oft ist es ein Moment, in dem du auf jemanden wartest, oder herumfährst, oder auch einfach quer über einen Parkplatz spazierst und dabei die Ölflecken und geträufelten Teermuster bewunderst. Einmal war es, als ich an einem bestimmten Haus vorbeifuhr, dessen sonnenbeschienenen Dachschindeln hervorleuchteten und dann stürzte ich durch Baumschatten, die sich über die Windschutzscheibe wanden.“
– Nicholson Baker

„Du wanderst von Raum zu Raum,
jagend nach der Diamanten Halskette,
die sich bereits um deinen Hals befindet.“
– Rumi

„Menschen suchen nach einem Rückzugsort für sich auf dem Lande, am Meeresufer, im Gebirge… Dabei gibt es für den Menschen keine friedlichere und ungestörtere Zufluchtsstätte, als seine eigene Seele… So ermögliche dir selbst permanent diese Einkehr und erneuere dich selbst.“
– Mark Aurel

„Ideen sind wie große Fische. Wenn du kleine Fische fangen möchtest, bleib im seichten Wasser. Wenn du große Fische fangen möchtest, musst du tiefer gehen. Tief unten sind die Fische stärker und reiner. Sie sind riesig und abstrakt. Und sie sind sehr schön.“
– David Lynch (Catching the Big Fish)

„Glücklichkeit ist nicht so sehr ein Charakterzug, wie eine Fähigkeit, wie Tennis… Wenn du ein guter Tennisspieler sein möchtest, reicht es nicht, einfach einen Schläger in die Hand zu nehmen – du musst üben.“
– Richard Davidson

„In asiatischen Sprachen ist das Wort für „Seele“ und „Herz“ dasselbe. Wenn wir also das Wort „Achtsamkeit“ hören, müssen wir auch das Wort „Herzlichkeit“ hören, um es als Konzept verstehen zu können und besonders als eine Art, zu sein.“
– Jon Kabat-Zinn

„Die Idee dahinter ist nicht, dass du dich anders fühlst, sondern dir ein paar zusätzliche Momente am Tag zu erlauben, in denen du „wach“ bist. Wenn du merkst, dass deine Gedanken abwandern, beachte einfach, wohin sie gehen und begleite sie sanft wieder in den Moment zurück.“
– Mark Williams

„Die Wissenschaft – die gleiche reduktionistische Wissenschaft, die verwendet wird, um verschiedene Medikamente oder medizinische Praktiken bewertet – hat bewiesen, dass der Geist den Körper heilen kann. … Weil alle Krankheiten ein gewisse Stresskomponente beinhalten. Es ist nicht übertrieben zu sagen, dass nahezu jedes einzelne Gesundheitsproblem und Krankheit durch diesen Geist-Körper-Ansatz verbessert werden können.“
– Herbert Benson & William Proctor, Relaxation Revolution

„Lass das Verhalten anderer nicht deinen inneren Frieden stören.“
– Dalai Lama

„Du lernst das Segeln nicht in stürmischen Meeren. Du gehst an einen abgesonderten Ort, nicht um die Welt zu meiden, sondern um Ablenkungen zu vermeiden, bis du die Stärke aufgebaut hast und du mit allem umgehen kannst. Du boxt auch nicht gleich am ersten Tag gegen Muhammad Ali.“
– Matthieu Ricard

„Ruhe kommt vor der Bewegung und Stille vor der Handlung.“
– Taoismus

„Eine Stunde über das Werk des Schöpfers zu meditieren, ist besser, als 70 Jahre Gebet“
– Prophet Mohammed

„Meditation bedeutet nicht, glückselig unter einem Mangobaum zu liegen. Es verändert dein Gehirn vollständig und verändert damit auch, was du bist.“
– Matthieu Ricard

„Habe Geduld mit allen Dingen, aber besonders mit dir selbst. Verliere nicht den Mut, wenn du deine eigenen Unperfektheiten betrachtest, aber beginne sofort, sie zu beheben; jeden Tag beginnt die Aufgabe aufs Neue.“
– Francis de Sales

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*