Zwei einfache Tipps, um deine Ziele noch schneller zu erreichen

Zwei einfache Tipps, die dir helfen können, deine Ziele noch schneller zu erreichen.

„Im nächsten Jahr habe ich Großes vor und will viele Ziele erreichen!“ – Ja, warum dann nicht gleich schon am ersten Tag?

Es ist schön, gleich am ersten Tag des neuen Jahres von einem Erfolgserlebnis erzählen zu können – und das erste sportliche Ziel des Jahres abhaken zu können.

Konkret handelt es sich um sechs unbroken Muscle Ups (eine Kombination von Klimmzug & Dip hintereinander), die ich bei einem lockeren Spaziergang rund um den Street Workout Park in Graz plötzlich herauszauberte.

Hier siehst du einen kurzen Ausschnitt von heute, sechs Muscle Ups waren schon gut möglich 🙂

Es hat lange gedauert…

Dass die Muslce Ups plötzlich so locker und einfach gingen, war leider nicht über Nacht. Tatsächlich habe ich jetzt seit fast 2,5 Jahren damit gekämpft, seit ich (wieder) mehrere Muscle Ups hintereinander durchführen kann – heute konnte ich sogar meinen Rekord brechen.

Vor ziemlich genau zwei Jahren war ich schon auf einem guten Weg, wo ich drei konnte – ehe ich mir bei einem Radtsturz eine Kapsel im Handgelenk riss, und die ehrgeizigen Pläne wieder verschoben wurden.

Nach der Heilung war die Bewegung wieder weg, und ich mühte mich vergeblich ab, wieder Muscle Ups zu schaffen.

Technik statt Kraft

Dabei war nicht fehlende Kraft das ausschlaggebende Element – 17 Klimmzüge C2B, explosive Dips klappten schon super, die Kombination daraus aber nicht mehr. Es war wie verhext.

Das nutzte ich, um mal meine Technik zu analysieren und mir Videos und Menschen anzusehen, die den Muscle Up schon besser konnten als ich, um von ihnen zu lernen.

Und siehe da – Es gab ein kleines Element, das ich übersehen hatte, und mir in der Folge wertvolle Zentimeter fehlten, so dass ich nicht über die Stange kam.

Fazit

Diese Story steht für mich stellvertretend für zwei Erkenntnisse, einfache Dinge, die mir dabei geholfen haben, das Ziel verhältnismäßig schnell zu erreichen:

  • Einerseits stets einen Plan für die Dinge zu entwickeln, um sie auch möglichst rasch und effizient zu erreichen und nicht erst durch Herumprobieren irgendwann zufälligerweise Fortschritte zu machen (oder auch gar nicht) und nur meine Energien zu verschwenden.
  • Andererseits stets bereit zu sein, von anderen zu lernen, auf die Menschen zuzugehen und sie zu fragen, ob sie einem nicht helfen können, das Ziel zu erreichen. Du musst das Rad nicht neu erfinden, nutze doch die Chance, wenn es schon jemanden gibt, der das kann, was du willst.

Die Muscle Ups waren dafür vielleicht nur beispielhaft ein gutes Beispiel, aber ich denke, dass sich diese beiden Tipps sehr gut und einfach auch auf andere Ziele andwenden lassen und du dadurch deine Ziele noch viel schneller erreichen kannst.

Was sind deine sportlichen Ziele für 2018?

Gib mir Bescheid, ich freue mich auf deinen Kommentar.

Bis zum nächsten Mal, Niko

About the Author

Niko Juranek beschäftigt sich mit Persönlichkeitsentwicklung, Motivation, Selbstbewusstsein & Stressresilienz und berichtet dabei über seine Erfahrungen in Studium, Sport & auf dem Weg in die Selbstständigkeit als Coach.

>